top of page

Ein großer Freizeitpark: Cedar Point

Aktualisiert: 6. Mai

10. - 13.06.2023

Cedar Point - Ein Traum wird wahr!


Der Park, auf den ich mich während meiner Reise am meisten gefreut habe. Der Park, den jeder Achterbahn- und Freizeitpark-Fan unbedingt besuchen will. Der Park, der zu den größten und bekanntesten der Welt zählt. Cedar Point. Und ich war endlich da!


Der Park hat ganze 17 Achterbahnen, beziehungsweise 16 ganze Achterbahnen und eine, die gerade umgebaut wird, plus zahlreiche andere Fahrgeschäfte womit der Park auf 71 Attraktionen kommt. Nicht umsonst zählt der Park als das "Roller Coaster Capital of the World", sprich die "Hauptstadt der Achterbahnen". Gelegen auf einer Halbinsel, bis auf die Zufahrtsstraße komplett umgeben von Lake Erie, hat der Park auch noch eine außergewöhnliche Lage und bietet hier mehrere weltklasse und historisch bedeutende Achterbahnen.


Die unter Fans wohl bekannteste ist Steel Vengeance, ein Hybrid-Coaster aus Stahl und Holz, der jahrelang unangefochten und wiederholt zur besten Achterbahn der Welt gewählt wurde.



Der Park hat neben der besten Achterbahn der Welt auch noch die zweithöchste Achterbahn der Welt, Top Thrill Dragster, die erster Bahn, die 400 Fuß (ca. 120 Meter) überschritten hat, welche aber leider gerade umgebaut wird und nicht fahrbar ist. Außerdem wurden hier jeweils die erste Achterbahn über 200 Fuß (ca. 60 Meter), Magnum XL-200, und die erste Bahn über 300 Fuß (ca. 90 Meter), Millennium Force, gebaut.


Der Maßstab der Bahnen hier ist der absolute Wahnsinn, ich kam aus dem Stauen gar nicht mehr raus. Sobald die Skyline des Parks bei der Anfahrt am Horizont aufgetaucht ist, hatte ich Tränen in den Augen und aus meiner ersten Achterbahn hier bin ich voller Freudentränen ausgestiegen.



Ich hatte drei Tage an diesem wundervollen Ort, wobei der erste Tag ein voller Samstag war und es am zweiten Tag nachmittags so stark angefangen hat zu regnen, dass alle Attraktionen geschlossen haben und ich den Park früher verlassen habe. Insgesamt hatte ich daher fast schon zu wenig Zeit für diesen riesigen Park, in dem es allein schon eine halbe Stunde dauern kann, um von einem Ende zum anderen zu laufen.


Ich konnte zwar alles fahren, was ich unbedingt wollte und auch einige Wiederholungs-fahrten machen, aber ich hätte hier ohne Probleme noch ein paar Tage länger bleiben können, um auch ein paar der kleineren Attraktionen außerhalb der Achterbahnen mitnehmen zu können. So habe ich immerhin das Riesenrad, den Zug, eines der anderen Fahrgeschäfte und den Sky Ride (eine Art Sessellift) mitnehmen können.


Besonders in der Nachmittagssonne und im Dunkeln ist der Park nochmal umso schöner. Ich wollte am letzten Tag gar nicht gehen.



Bevor ich Sandusky am Dienstag verlassen habe, konnte ich es mir nicht verkneifen mich noch eine Weile am Seeufer niederzulassen und einfach die Skyline des Parks zu beobachten.



Cedar Point ist für mich, wie für viele andere Fans, ein ganz besonderer Ort und ich fühle mich fast schon geehrt, dass ich jetzt auch hier sein durfte und werde meine Tage hier ganz sicher nicht so schnell vergessen.



Einen ausführlichen (und sehr langen) Bericht über meine Tage hier, gibt es wie immer auf Coasterfriends.de.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page