top of page

Tag 54-55 - Asheville & Carowinds

27. - 28.06.2023

Wer sich jetzt denkt "Asheville, wo ist das denn?", für den eine kurze Erklärung:

Für den nächsten Park, Carowinds, führte mich meine Reise nach Charlotte, North Carolina. Für meine Übernachtungen hier habe ich ein nettes Ehepaar über Couchsurfing gefunden, bei dem ich übernachten konnte. Jennifer und Michael waren allerdings am Dienstag, den 27.06., an dem ich von Atlanta Richtung Charlotte gefahren bin, in Asheville. Dabei handelt es sich um ein kleines Städtchen welches mehr oder weniger auf dem Weg zwischen Atlanta und Charlotte liegt und das ein beliebter Urlaubsort in der Gegen ist. Jennifer hat mir angeboten mich den beiden für die erste Nacht in ihrer Wohnung hier anzuschließen und dann am nächsten Tag von Asheville aus zu Carowinds zu fahren und nach dem Tag im Park in ihrem Haus in Charlotte zu schlafen. Das ganze klingt vielleicht etwas kompliziert, aber hat tatsächlich sehr gut funktioniert und hat die lange Autofahrt in zwei Etappen geteilt.


So konnte ich also am Dienstag morgen nach Asheville fahren und kurzerhand etwas das Städtchen erkunden. Hier gibt es zwar nicht allzu viel zu sehen, aber ich hatte trotzdem ein paar nette Stunden mit Jennifer, während wir durch die Geschäfte und die Ortsmitte geschlendert sind. Abends waren wir zu dritt dann noch zusammen essen und was trinken. Mit den beiden konnte man sich wirklich toll über Gott und die Welt unterhalten und ich hätte wirklich nichts dagegen gehabt mehr Zeit mit Jennifer und Michael zu verbringen.

 

Am nächsten Morgen habe ich Asheville dann früh verlassen und bin vor dort zu Carowinds gefahren. Der Park gehört zur Cedar-Fair-Kette und hat 14 Achterbahnen. Die Besonderheit an Carowinds ist, dass der Park sowohl in North als auch South Carolina liegt und dass die Grenze der beiden Bundesstaaten durch den Park verläuft. So kann man also gleichzeitig in zwei Staaten sein. Mit 99 Metern steht hier auch die fünfthöchste Achterbahn der Welt: Fury 325, die schnell eine meiner Lieblingsachterbahnen wurde!

Auch sonst hatte ich einen richtig tollen Tag in Carowinds, mehr dazu auf Coasterfriends.de


Während ich im Park war sind Jennifer und Michael von ihrem Kurzurlaub in Asheville wieder zurück zu ihrem Haus in Charlotte gefahren, wo ich dann abends übernachten konnte. Und was für ein Haus! Die Familie hat einfach mal ein Heimkino im Keller! Hatte ich schon erwähnt, dass ich nichts dagegen gehabt hätte, länger hier zu bleiben? 😅


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page